Heute ein paar Gedanken über Trotzphasen. Und die vielen Jobs, die man als Mutter noch so nebenbei hat. Ganz ohne Ausbildung.

 

Stefanie Luxat (39) ist Journalistin, Buchautorin und Bloggerin (ohhhmhhh.de). Ach so, und: sie ist Mutter zweier Kleinkinder (Fitz (2) & Ruby (3 ½)). Über den ganz normalen Wahnsinn als berufstätige Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin, Schwester und Frau, die auch mal gern eine Minute für sich hat, schreibt sie hier neuerdings eine Kolumne.

 

Und dann stand die Polizei vor der Tür. Der Sohn hatte so laut und lange geschrien, dass bei der Nachbarin die Gehirnzellen durcheinander kamen. Wie ist es sonst zu erklären, dass sie die Polizei rief, statt einfach mal kurz zu klingeln. Oder noch besser: Nichts zu tun.

 

Nichts tun, soweit meine Erfahrung, ist das Einzige, was hilft bei Trotzphasen. Aber der Reihe nach.

 

Meine Bekannte, und diese Geschichte ist so zu einhundert Prozent passiert, ich darf nur keine Namen nennen, hatte also nicht nur ihren Sohn, dessen Ausraster und die vor Verunsicherung weinende Tochter am Hals, sondern auch noch die Polizei. Klingt lustig, wird aber schwierig, wenn man es mit Beamten zu tun hat, die selbst keine Eltern sind und nicht sofort erkennen: Alles was das Kind hat, ist eine stinknormale Trotzattacke. Mehr nicht. Weniger aber leider auch nicht.

 

Wie sagt mein Frauenarzt immer? „Man wächst mit seinen Aufgaben“. Dafür trete ich ihm in Gedanken immer heimlich gegen das Schienbein. So wie meiner Mutter früher, wenn sie sagte: „Woher soll denn ich wissen, wie das mit euch richtig funktioniert? Es lag doch keine Gebrauchsanleitung bei zur Geburt!“

 

Wie ich diese Sprüche hasse. Wie ich hasse, dass da immer was dran ist. Als ich zwei Kinder unter zwei hatte, war ich oft überfordert. Aber ich wuchs tatsächlich dadurch über mich hinaus. Notgedrungen. Ich bekam Übung in Vielem, überlegte mir Tricks und hatte es irgendwann im Griff. Das Grobe. Als es fast zu spät war. So ist das irgendwie immer mit Kindern. Sie schieben einen von einer Phase in die nächste und jedes Mal steht man anfangs rätselnd da und muss meist in Sekundenschnelle eine Lösung für ein Problem präsentieren, das man bis gerade noch gar nicht kannte.

 

Im Job würde man das spontane High-Speed-Präsentation nennen. Mit stark lösungsorientiertem Verhandeln. Würden Diplomaten und Politiker so arbeiten, hätten wir längst Weltfrieden.

 

„Ach echt, dein Kind hat auch Trotzanfälle?“ fragte mich mich mal eine Mutter im Kindergarten mit großen Augen. „Häh?“ lautete meine Antwort. Ich verstehe nicht, dass manche Mütter sich das Leben schwer machen, indem sie davon ausgehen, sie würden manchmal allein tief im Mist stecken. Alle Kinder kotzen, kacken und benehmen sich (mal) Kacke. Alle. Ohne Ausnahme. Das weiß man doch. Da darf man doch bitte weder Instagram noch irgendwelchen Biestern, die versuchen anderes zu propagieren, glauben. Das sind dann wirklich Fake-News.

 

Als unsere Tochter die Trotzphase betrat, dachte ich: Das löse ich mit Humor. Lustig, ne? Hat natürlich nicht funktioniert. Als ihre Anfälle sich weiter hochschraubten, herausfordernder wurden, versuchte ich es noch mit Ablenkung. Fehlanzeige. Also kaufte ich per Expresslieferung das Buch „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn – Der entspannte Weg durch Trotzphasen.“

 

Ich habe es sogar gelesen, erinnere mich aber nur daran, dass man 1.) schauen soll, dass ums Kind herum nichts ist, an dem es sich beim Umsichschlagen und treten verletzen kann und 2.) man sich daran erinnern soll, dass diese Situation für das Kind auch anstrengend ist, eine Art Dämon in ihm sein Unwesen treibt. Vielleicht war letzteres auch meine Interpretation. Auf jeden Fall halte ich mich an diesen zwei Dingen fest, wenn sich mein Kind in einen Mini-Hulk verwandelt. Das hilft beim Geduld und Verständnis haben und anschließenden Ich-liebe-dich-TROTZdem-Kuscheln.

 

Schön sind diese Aussetzer natürlich nie. Vor allem nicht, wenn es in eh schon stressigen Situationen wie vor Terminen, im Restaurant oder an der Supermarktkasse passiert. Dann hilft wirklich nur Humor. Und nett gemeintes Zulächeln von anderen Menschen. Den Ratschlaggebern in solchen Situationen wünsche ich einen Magen-Darm-Infekt – ohne Klopapier.

 

Während wir nach der Geburt das Krankenhaus mit dem kleinen Bündel Leben verlassen, das wir gerade erst zum ersten Mal getroffen haben, wird von uns erwartet Bescheid zu wissen. Über so vieles. Und das tatsächlich ohne beigelegte Anleitung. Für den Rest unseres Lebens. Wir wurschteln uns durch. Fake it till you make it. Meistens schmunzel ich einfach über all die Jobs, die ich noch so nebenbei ausübe, so ganz ohne Ausbildung: Psychologin, Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin und Hebamme zum Beispiel.

 

In meiner Funktion als Hebamme sitze ich mit meiner Tochter ab und zu im Badezimmer. Bei Kackblockaden. Kannte ich vorm Mutter sein auch nicht. Tritt manchmal auf nach Kindergeburtstagen oder Festen mit hoher Schokozufuhr. Früher nannte man es einfach: Verstopfung. Da sitze ich dann also mit meiner Tochter auf dem Klo, sie drauf, ich daneben, halte Händchen und sage die gleichen Sätze, die ich im Kreißsaal von meiner Hebamme hörte: „Gleich hast du es geschafft!!!“, „Ich sehe schon das Köpfchen!!!“, „Du machst das so super!!!“, „Es ist raus!! Herzlichen Glückwunsch!!“

 

Manchmal fühle ich mich auch wie eine Reitlehrerin. Beim Schuhe anziehen. Dann klopfe ich meiner Tochter gegen die Wade, wie früher meinem Pflegepferd. Sie hebt den Fuß und ich kann ihn noch schnell reinigen und einen Schuh drüberziehen.

 

Vielleicht hat die Gebrauchsanleitung fürs Mutter sein einfach nicht mehr mit reingepasst in den Unterleib, parallel zum Kind. Vielleicht finden sie auch nur die, die ihre Plazenta aufgegessen haben. Oder sie wird heimlich weggemacht während der Geburt, mit der Kacke, über die auch niemand spricht. Egal! Wir schaffen das auch ohne! Jo, wir schaffen das!

13+

7 Comments

  • Lilli sagt:

    Ach Steffi so wunderbar Deine Schreibe und Dein Humor…gut, dass diese Kolumne raus ist 😉

    2+

  • Inken sagt:

    Haha, ich hab mich gerade im Bus schlapp gelacht! Was für eine herrliche Kolumne! Das mit den Waden mach ich auch immer so und muss dann auch immer an meine Reiterzeiten denken.

    0

  • Sonia sagt:

    …“Den Ratschlaggebern in solchen Situationen wünsche ich einen Magen-Darm-Infekt – ohne Klopapier.“ .. – Ich liebe, liebe, liebe Deinen Humor und Deinen Schreibstil. Danke für jedes einzelne Wort in diesen Beitrag. Toll! Weiter so!

    0

  • Sarah sagt:

    Das tut sooo gut! (Mama von 2,5 &4)

    0

  • julia I mintlametta sagt:

    woahhhh … TROTZ allem auch hier ganz große Kinderliebe und zugleich .. so wundervoll geschrieben bis hin zum allerletzten Absatz, großartig auf den Punkt gebracht juchu!

    0

  • Sarah sagt:

    Ach wie herrlich….. ich habe gerade Tränen gelacht!!! Danke für diese wunderbare Aufheiterung zwischendurch! Und gerne mehr davon!!!

    0

  • Susanne sagt:

    boah! „vielleicht finden die auch nur die, die ihre Plazenta aufgegessen haben“ mega. erst recht als Hebamme Kannich da nur sagen: DANKE, aber trial and error ist mir 1000 mal lieber. (vielleicht wächst man aber an der Überwindung des palcenta-essens auch so viel, daß alles andere nur noch Zen ist?)
    herzlichst,
    Susanne

    0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Auch wenn der Herbst gerade ne PAUSE macht ;) Wir machen es uns kuschelig und dafür haben wir jede Menge toller Interior Teile im Repertoire. Sanfte Töne und weiche Texturen geben jetzt den Ton an. Was sind Eure Favoriten?? 💛
.
.
.
#cosytimes #fallisin #autumnlove #pimpyourroom #kidsroom #kidsinterior #inspiration #interiorlove #interior4you1 @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidslifestyle #kidsaccessoires #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • s i m p l e & p u r e. we just LOVE! 
Die neue Kollektion von @liilukid !! Wir haben Euch gestern schon das tolle Latzkleid in unserer Story vorgestellt und heute gibt es noch mehr! Toll zu kombinieren über einer Hose oder mit einer kuscheligen Strumpfhose und Strickjacke. Genau das, was wir im Herbst besonders lieben 💛🍂🍃🦔
.
.
.
#autumn #love #cosytimes with @liilukid #germanbrand #organiccotton #softcolours #mixandmatch #kidsfashion @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidsaccessories #kidslifestyle #youaremyhappy #littlefoshionline #kidsandmummyuniverse
  • Oh man, was war das gestern wieder für ein Abend 🙈😂🤪 Ist es bei euch auch so, dass die Kids zu später Stunde nochmal so richtig aufdrehen und wenn ja, was ist Eure Geheimwaffe? 
ALL IS WELCOME 😂👻😇
. .
.
#mumlife #quote @notsomumsy #funquote #childhood #laughingoutloud #Parenting #familylife #lifewithkids #happylife @littlefoshi  #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidsaccessories #kidslifestyle #kidsinterior #youaremyhappy #kidsandmummyuniverse #parenting #childhood
  • Beautiful Monday with this CUTIE 💞!
Einen verrückt tollen Montag für Euch ihr Lieben! Die nächsten Tage wird es bei uns in Hamburg zwar noch einmal total warm, wir haben allerdings unfassbar schöne Teile von @onemoreinthefamily bekommen, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. HURRY UP!
.
.
.
#Kidsclothes #organiccotton @onemoreinthefamily #newin #autumn #winter #cosytime @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #littlefoshionline #kidslifestyle #kidsaccessories #kidsinteriors #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • l a z y s u n d a y
.
.
.
#casualstyle #weekendvibes #lazysunday #familytime #boys #outfit #todaysdetails @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #littlefoshionline #kidsaccessories #kidslifestyle #kidsinteriors #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy #flatlay
  • Happy weekend ihr Lieben! Und als kleine Lektüre für‘s Wochenende gibt es nen tollen neuen Blogpost zum Thema SCHLAF SCHÖN, MEIN LIEBLING für Euch!!! E N J O Y 💛 👉🏻Link in Bio
.
.
.
 #sweetdreams #parenting #blog #post #writing #childhood #inspiration#mood #family #newblogpost @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidslifestyle #kidsinterior #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • What else 🦄?!?!?! Happy FRIYAY!!
.
.
.
#hellofriday#happyweekend #unicornsforever #agenda #girlsstuff #papeterie #stationary #glitter and #stardust #everywhere @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsvlothes #kidsfasion #kidslifestyle #kidsaccessories #kidsinterior #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • PING BLING! Puahhhhhh💥 Wer kennt es nicht. Manchmal fühlt es sich einfach wie die Grundausbildung bei der Bundeswehr an 😂🙈 Thanks @notsomumsy for sharing 💛
.
.
.
#quote #funquote #family #thekidsareallright #lifewithkids #parenting #childhood @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidsfashion #kidsaccessoires #kidslifestyle #kidsinterior #littlefoshionline. #youaremyhappy
  • Cosy times ahead with Louise Misha 💛
.
.
.
#cosytimes #autumn @louisemisha #romantic #kidsclothes @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidslifestyle #kidsaccessories #kidsinteriors #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy

Follow us!