Stefanie Luxat’s Kolumne: Der ganz normale Wahnsinn! Heute ein paar Gedanken über Date-Nights. Warum die selten gut werden. Dafür sauteuer und mit wenig Sauerei.

 

Stefanie Luxat (39) ist Journalistin, Buchautorin und Bloggerin (ohhhmhhh.de). Ach so, und: Sie ist Mutter zweier Kleinkinder (Fitz (2) & Ruby (3 ½)). Über den ganz normalen Wahnsinn als berufstätige Mutter, Ehefrau, Tochter, Freundin, Schwester und Frau, die auch mal gern eine Minute für sich hat, schreibt sie hier monatlich eine Kolumne.

 

Wenn ich Hunger habe, ist mit mir nicht zu spaßen. Das weiß auch mein Mann. Trotzdem gab der Töffel am Abend unserer hart erkämpften Date-Night eine falsche Adresse ins Navigationssystem ein. Wir fuhren ans andere Ende der Stadt, statt ins Restaurant. Das gab Ärger. Es könnte sein, dass sogar die schärfsten Wort-Waffen einer Beziehung wie „immer“, „nie“ und „ich könnte dich…“ herausgeholt wurden. Ich erinnere mich nicht mehr. Das hat die Biologie wirklich schlau eingetütet, mit dem vielen Vergessen von Dingen, sobald man Kinder hat. Wenn sich die Müdigkeit wie ein großes Radiergummi durchs Gehirn vorarbeitet. Man sogar manchmal in der Hektik die Namen der eigenen Kinder verwechselt oder gar vergisst: „Fitz, Chantall, Ruby! Gott, wie heißt du noch mal? Egal, komm einfach her!“

 

Aber zurück zum Thema:

 

Es gab also viel Mimimimi im Auto. Und Stille. Nur noch die Frau aus dem Navigationsgerät wies uns leise den Weg, nun endlich zum Restaurant. Dort angekommen hissten wir die weiße Fahne. „Frieden?“ „Frieden.“ „Und sonst so?“ „Ach du, alles gut.“ „Na dann.“

 

Ehrlich gesagt wären wir so viel lieber auf der Couch geblieben. Aber wie das so ist: Wir hatten den Termin schon ewig im Voraus mit unserer Babysitterin ausgemacht, die selbst ein sehr terminlastiges Leben führt. Jetzt war der Abend da, die Payroll lief, wir mussten doch verdammt noch mal Spaß haben! Wir aßen, sprachen miteinander, versuchten nicht über die Kinder zu sprechen, sondern ein bisschen über uns, gähnten, zahlten und fragten uns: Dürfen wir jetzt zurück nach Hause oder ist das doof für die Sitterin, weil es sich für die dann gar nicht richtig finanziell gelohnt hat?

 

Wir fuhren extra langsam nach Hause, noch mal um den Block, starteten einen lausigen Knutschversuch im Auto und gaben dann auf. Es sollte heute nicht sein. Wie denn auch, wenn man auf Knopfdruck Spaß haben soll. Das bringen die kleinen Knöpfe halt neben den vielen schönen Dingen mit ins Elternleben, den Druck. Den Knopfdruck.

 

Auf Knopfdruck aufspringen können in der Nacht, wenn der Schnuller rausgefallen ist und geschrien wird, als würden sie von einer Bestie abgeschlachtet werden. Auf Knopfdruck eine Lösung wissen, obwohl man noch nicht mal das Problem verstanden hat. Auf Knopfdruck Spaß oder gar Sex haben, wenn es endlich heißt: Feierabend!

 

Das geht, wenn man nicht aufpasst, manchmal auf Kosten der Lässigkeit, einfach zu schauen, was passiert, locker zu bleiben, keine Erwartungen zu haben. Jetzt, wo man doch endlich mal Zeit für sich hat. Zu verdrängen, dass im Hintergrund nur immer auch die Uhr mitläuft, man nicht wie früher gefühlt unendlich viel Zeit für alles hat.

 

 

Vielleicht ist es auch einfach Übungssache. Bei unserer allerersten Date-Night, als wir gerade zum ersten Mal Eltern wurden, erschraken wir zwischendurch immer wieder schlimm, weil wir dachten, wir hätten unsere Tochter aus Versehen irgendwo stehen gelassen. So ungewohnt war das Gefühl, unser Kind mal nicht an unserer Seite zu haben. Und natürlich schauten wir alle paar Minuten (Sekunden) auf Handy, um zu überprüfen, ob sie auch ohne uns überleben würde.

 

In der Zeit, als weder Großeltern noch Babysitter greifbar waren, spielten wir Zuhause Date-Nights. Kochten etwas Besonderes, nachdem die Kinder schliefen, suchten einen besonders guten Film raus, zündeten besonders hübsche Kerzen an, taten alles, was wir im Alltag sonst nicht immer schaffen. Zelebrierten unsere gemeinsame Zeit einfach ein bisschen. Weil: Das hatten wir uns doch hoch und heilig vor dem ersten Kind geschworen: Dass wir einander nicht verlieren wollen, im Wirrwarr des Eltern seins. Dass wir es doch so gern schaffen würden, auch später noch zusammen zu sein, wenn die Kinder auszögen und eigene Wege gehen würden. Und nicht einfach nur noch zusammen sein, weil das so ist, sondern weil man es gern möchte.

 

Wir wollen doch zusammen durchstehen, wenn die Kinder selbst mit Date-Nights anfangen. Man sich Türen aus Glas wünscht,  um zu sehen, was innen heimlich von Statten geht. Die potentiellen Partner in verhörähnlichen Gesprächen durchleuchten lassen wollen (aber hoffentlich nicht tun). Nachts wach liegen, bis endlich beide heil zurückkehrten. Ihnen heimlich bis zur Disco folgen – wir haben da die wildesten Zukunftsphantasien.

 

Vergangene Woche versuchten wir es dann doch noch mal mit einer Date-Night. Es wurde eine der besten, die wir je hatten, seitdem wir Eltern sind. Mein Mann erfüllte mir gleich zu Anfang einen meiner heimlichsten Wünsche: Er wusch mein völlig verdrecktes Auto. Und füllte sogar die Scheibenwischerflüssigkeit auf. Endlich musste ich a) nicht mehr ständig Wasserflaschen mit mir rumtragen, um beim Fahren etwas sehen zu können und b) mich nicht mehr schämen, wenn jemand meine Dreckschleuder sah.

 

Es ist wie wenn eins der Kinder einen wirklich miesen Haufen in die Windel macht und der Geruch schon erahnen lässt, das wird gleich richtig schlimm. Dann ein „Ich mach schon…“ zu hören, ist das Schönste der Welt. Es ist Liebe. Genau, wenn der andere einen morgens länger schlafen lässt. Oder einem ein Brot schmiert, weil man sonst zur Arbeit ohne Frühstück hetzt. Das ist so sexy, da kann jeder Porno einpacken. Und die Date-Night gar nicht schnell genug vorbeigehen.

33+

5 Comments

  • tanzaufderelbe sagt:

    Oberknallermäßig auf den Punkt gebracht! Bei uns ist es genauso! Auf Knopfdruck geht gar nix u so mancher Abend auf der Couch wenn die Kinder schon schlafen ist schöner als ein verkrampftes Date in einem achsohippen Lokal, in dem man sich angähnt u eigentlich am Liebsten nach Hause möchte.

    0

  • Simone Treffer sagt:

    Wunderbar! Ehrlich! Auf den Punkt gebracht! Wir sind doch alles nur Menschen…. Danke schön <3

    0

  • Piri sagt:

    Wie ich halt jetzt sofort einen Mann finden, Kinder kriegen und in der selben Situation sein möchte. Einfach nur um sagen zu können: Das Brot hier hat mein Mann gemacht! Voll sexy!

    0

  • Julia Hoppe sagt:

    Deinen Text zu lesen, ist wie Pekip-/ Krabbelgruppe im ersten Lebensjahr der Kinder. Ich bin mir zu 100% sicher, dass es die Kurse eigentlich nur gibt damit die Mütter – in der Regel sind die teilnehmenden Elternteile doch Mütter, seihen wir mal ehrlich – erleichtert feststellen, dass es bei allen mehr oder weniger gleich läuft. Puhhh, Glück gehabt. Und vielen Dank für deine ehrlichen Worte.

    0

  • Sarah sagt:

    DANKE… es ist so wunderbar deine Texte zu lesen!!!!

    0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Gewinnspiel & Neue Kooperation ❤ 
So good news! Viele von Euch kennen bestimmt schon die zauberhafte Janine @new2berlin die unter mumlife.de einen tollen Blog über das Mummysein mit allen Facetten und Themen betreibt. Vor allem tut sie das mit ganz viel Herz, Liebe, Stil - und jeder Menge Authentizität. Janine hat mich zu einem Interview eingeladen in dem ich ihr etwas mehr über mich als Foshi-Gründerin und Mami erzähle. Wenn Ihr mögt findet ihr den #linkinbio unter @new2berlin

Und wenn ihr die Chance haben wollt, einen 250 Euro Gutschein zu gewinnen, dann folgt @new2berlin und @littlefoshi, markiert 2 Freunde und hinterlasst einfach euren Lieblings Emoji. That‘s it. 
Teilnahmebedingungen / Disclaimer: Das Gewinnspiel endet am Mittwoch, den 25. Juli 2018 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird per Direktnachricht informiert. Der Gewinn wird von @littlefoshi zur Verfügung gestellt. Die Gewinnerdaten werden nicht an Dritte weitergegeben und Instagram steht in keinem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung.
  • Das nennen wir mal *the real life* 😂✌🏻
Habt einen bezaubernden Sonntag ihr Lieben 💛
.
.
.
#funquote #weekendmood #familytime #thekidsareallright #thereallife #chocolatelovers #sundaze @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidslifestyle #kidsinterior #kidsaccessoires #littlefoshionline #youaremyhappy
  • Olli Ella ist wieder vorrätig! Und diesmal haben wir auch den tollen Trolley mit ins Programm aufgenommen. Handgewebt aus Rattan kann er vom Puppenwagen mit nur einem Handgriff zum Einkaufswagen umfunktioniert werden. 
YOUR KIDS GONNA 💛 IT!!
.
.
.
#newin @olliella #puppenwagen #trolley #handwoven #rattan #playtime #storage #kidsplay #funtimes @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #littlefoshionline #kidsaccessories #kidsinterior #kidsclothes #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • You gotta have fun! THIS SUMMER IS
FOR SKATING! Inlineskates waren gestern – heute sind wieder die Rollerskates von früher in. Der coole Retro-Style erinnert uns so an die 80er und macht bei Eltern und Kids sofort gute Laune. 
Get rolling, yay!
.
.
.
#getrolling #skating #skatergirl #coolkid @riorollerofficial #outdoor #adventuretime #goodvibes @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidslifestyle #kidsaccessories #kidsclothes #kidsinterior #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • *Jupiduu*, wie toll ist die denn! Die Design Kinderrutsche „White Elephant“ überzeugt uns mit ihrem klaren Design und dem *Jupiduu*-Gefühl, wenn die Kinder die Stufen erklommen haben und nach unten rutschen. Now online @littlefoshi .
.
.
#kinderrutsche #slide #whiteelephant #germanbrand #designpiece @jupiduu_  @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsclothes #kidslifestyle #kidsaccessories #interior #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • Komm kuscheln! Mit der tollen Bettwäsche von @sagacopenhagen müssen wir nicht lange überlegen!
.
.
.
#danishbrand #newin #sagacopenhagen #babybedding #svalaprint #baby #kidsroom #organiccotton #soft #scandinaviandesign @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsinterior #kidsaccessories #kidsfashion #kidslifestyle #littlefoshionline #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy
  • UNICORNS FOREVER! Just arrived. Das süße Einhorn von @fabelabdk aus Dänemark. Die Kollektion von Fabelab ist einzigartig und beflügelt die Fantasie unserer Kinder. So entstehen zu jedem Item ganz eigene Geschichten.
.
.
.
#creative #kidsbrand #fantasyland #fabel #laboratory = @fabelabdk @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #littlefoshionline #eppendorf #kidsfashion #kidslifestyle #kidsaccessories #kidsinterior #youaremyhappy
  • ⭐️NEW IN! ⭐️
Coolster Sonnenschutz à la Foshi ! Baseballcaps sind mega in und wir garantieren Euch, die finden Eure Kids so cool, dass sie tatsächlich auf dem Kopf bleiben! Diskussionen waren gestern 😉
.
.
.
#baseballcap #newin #sunprotection #summer #cool #kids #kidsaccessoires #kidslifestyle @littlefoshi #thekidsconceptstore #Hamburg #kidsclothes #kidsinterior #littlefoshionline #youaremyhappy
  • GOOOOOD MORNING LADIES!!!! Habt ihr Zuhause auch solche Energiebündel??? Ich könnte die ganze Zeit mit Oropax durch die Wohnung huschen und würde dennoch leider keinen Streit verpassen 🙈 😂 Wie ist das bei Euch??? Have a happy one!! 💛
.
.
.
#sundayvibes #lifewithkids #familytime #weekend #happytime @littlefoshi #thekidsconceptstore #hamburg #kidsaccessories #kidslifestyle #kidsinterior #kidsaccessories #kidsclothes #kidsandmummyuniverse #youaremyhappy

Follow us!